Beauty-Drinks

Trink dich schön

Mai 2018

Au revoir, Falten, unreine Haut und glanzloses Haar: Die Hollywood-Stars scheinen ganz verrückt nach Beauty-Drinks zu sein, die voller Superfoods stecken. Ob Matcha Latte oder goldene Milch – wahre Schönheit kommt von innen.

Artikel lesen

Superfoods wie Chiasamen, Goji- oder Acai-Beeren sind kleine Nährstoffwunder, die unseren Körper dank der gesunden Inhaltsstoffe von innen heraus strahlen lassen. In Beauty-Drinks wie frisch gepressten Säften, Smoothies oder frisch aufgebrühten Tees stecken hoch dosiert Vitamine, Mineralien und Antioxidantien, die gesundheitsfördernd wirken. Sie können sich Ihre Beauty-Drinks oder Detox-Kuren fertig zusammengestellt kaufen – oder Sie machen sich die Drinks einfach selbst. So wissen Sie genau, was drin ist, und das Zusammenstellen der Zutaten und Geschmacksrichtungen macht einfach Spaß.

Kokoswasser:

Die leicht trübe Flüssigkeit der noch unreifen grünen Kokosnuss ist besonders kalorienarm. Da sie isotonisch ist, also die gleiche Mineralstoff-Konzentration wie unser Blut hat, bietet sie sich auch nach dem Sport an. Kokoswasser hat einen hohen Gehalt an Kalium und schmeckt leicht herb, mit einer mild-säuerlichen Note.

Matcha Latte:

Matcha enthält Koffein, hat aber eine angenehm belebende Wirkung, statt nervös zu machen. Er soll entzündungshemmend wirken und das Immunsystem stärken. In Japan wird Matcha-Tee seit Jahrtausenden getrunken. Für den perfekten Matcha Latte Matcha-Pulver mit heißem Wasser anrühren und geschäumte Milch oder Pflanzendrink darübergießen, je nach Geschmack mit Honig oder Agavendicksaft süßen.

Aloe-vera-Saft:

Bereits seit vielen Jahrhunderten ein beliebtes Heilmittel weltweit. Hilft dem Körper zum Beispiel, das Immunsystem zu stärken, wirkt reinigend auf den Darm und gegen Entzündungen. Kann pur, mit Wasser oder frisch gepressten Säften getrunken werden.

Detox-Wasser:

Der Alleskönner ist heißes Wasser mit etwas Zitrone. Hiermit kann eine Mahlzeit ersetzt, das Immunsystem gestärkt und der Stoffwechsel angekurbelt werden. Gute Kombinationen sind auch Wasser mit Gurke und Minze, mit Cranberry-Saft und Orangen oder mit Limetten und Ingwer.

Green Juice:

Frisch gepresster grüner Saft steckt voller Chlorophyll, Enzymen, Mineralien und Vitaminen. Versuchen Sie mal Grünkohlblätter, Stangensellerie, Karotte, Brokkoli und Petersilie. Oder Spinat, Petersilie und Apfel – erlaubt ist, was schmeckt, probieren Sie sich einfach durch.

Tipp:

Je frischer, umso besser – der Vitamingehalt von selbst gemachten Beauty-Drinks ist frisch zubereitet am höchsten, also gleich genießen!

Kurkuma-Latte/ Goldene Milch:

Die ayurvedische Lehre schätzt die „goldene Milch“ seit Jahrhunderten und schreibt ihr wegen ihres hohen Kurkuma-Anteils eine entzündungshemmende und antioxidative Wirkung zu.

stocksy_txp9355fd47ozp100_originaldelivery_1344094_icv2-f194ff75a56e66e787cc586c7c9169cc
Zutaten für 1 Große Tasse

• 120 ml Wasser
• 1 EL Kurkuma
• Frisch geriebener Ingwer, ca. 3 cm lang
• 1 Prise Muskatnuss
• 350 ml ungesüßter Pflanzendrink
1 Prise Zimt
1 TL Kokosöl
1 Prise schwarzer Pfeffer

Zubereitung

Die Basis der goldenen Milch ist die Kurkuma-Paste:
Wasser in einen Topf füllen, Kurkuma-Pulver dazugeben, verrühren und erhitzen. Ingwer schälen und in die Flüssigkeit reiben. Muskat hinzufügen und ca. 10 min unter Rühren köcheln lassen, bis alles zu einer Paste eingekocht ist, die etwa 1 EL ergibt.

Pflanzendrink in einem zweiten Topf erhitzen und die Paste mit einem Schneebesen einrühren. Zimt und Kokosöl dazugeben und kurz köcheln lassen. In eine Tasse füllen und Pfeffer darübergeben.

Tipp:

Wem 1 EL Kurkuma-Paste anfangs zu stark ist, rührt weniger in den Drink ein oder gießt Pflanzendrink nach. Wer möchte, süßt die goldene Milch mit Agavendicksaft oder Ahornsirup.