S.O.S Winterhaut

Was unsere Haut in der kalten Jahreszeit wirklich braucht

Januar 2017

Fahl aussehende Haut, die spannt, trockene Augen und rote, rissige Hände – das sind nur einige Auswirkungen des Winters. Was unsere Haut in der kalten Jahreszeit wirklich braucht und wie Sie strahlend schön und gut versorgt durch den Winter kommen: Wir zeigen es Ihnen.

Artikel lesen

Klirrende Kälte, eisiger Wind und trockene Heizungsluft: Hallo Winter! Doch so schön es oftmals sein mag, sich dick eingemummelt die kalte Luft um die Nase wehen zu lassen oder gemütlich auf dem heimischen Sofa zu kuscheln, bedeutet diese Jahreszeit auch Extrembelastung für unsere Haut. Warum? Bei kalten Temperaturen ziehen sich unsere Blutgefäße zusammen, sodass möglichst viel Wärme im Körperinneren gespeichert werden kann. Dadurch wird die Haut weniger durchblutet. Bei unter acht Grad Celsius wird dann schließlich die Fettproduktion eingestellt, was heißt, dass der natürliche Schutz unserer Haut verloren geht und die gespeicherte Flüssigkeit schneller verdunstet. Die Folge: trockene, spannende, blasse Haut. Aus diesem Grund besteht im Winter ein großer Pflegebedarf durch Beauty-Produkte.

Experten raten beispielsweise dazu, in der kalten Jahreszeit fetthaltigere Cremes zu benutzen.

Es gibt zum Beispiel spezielle Kälteschutz-Cremes, wie die Cold Cream von Avène. Diese sorgen tagsüber dafür, dass die Haut ausreichend vor Kälte geschützt ist und die Feuchtigkeit in der Haut bleibt. Das gleiche Credo gilt übrigens für die empfindlichen Lippen, die im Winter besonders intensiven Schutz benötigen. Verwenden Sie einen Pflegestift mit extra-hohem Fettanteil. Nachts sollte man eine Pflege verwenden, die besonders viel Feuchtigkeit spendet. Außerdem ist es während der Wintermonate ratsam, auf hautreizende Behandlungen wie aggressive Gesichtspeelings und –bürsten sowie alkoholhaltige Kosmetika zu verzichten. Diese greifen nämlich den Säureschutzmantel der Haut an und trocknen sie aus. Besser ist ab und an zu einem milden Peeling zugreifen, das trockene Hautschüppchen entfernt und die anschließende Aufnahme der Pflege verbessert.

Und auch wenn es manchmal so unheimlich guttut, ein langes Bad zu nehmen oder heiß zu duschen – dies sollte ebenfalls vermieden werden, da es zur Austrocknung der Haut beiträgt. Duschen Sie lieber lauwarm beziehungsweise verweilen Sie maximal 15 Minuten in der Badewanne.

Unser Wellness-Tipp: Geben Sie doch mal ein wenig Öl ins Badewasser.

Das macht die Haut streichelzart und beugt der Austrocknung vor. Nach dem Baden oder Duschen dann gründlich mit einer rückfettenden Körperlotion eincremen, so kann Ihnen die Kälte nichts mehr anhaben.
Eine weitere „Problemzone“: unsere Hände. Sie brauchen im Winter ebenfalls eine ganz besondere Pflege. Cremen Sie sie regelmäßig mit einer reichhaltigen Handcreme ein und tragen Sie Handschuhe, wenn Sie nach draußen gehen.
Auch Heizungsluft macht uns im Winter schwer zu schaffen. Durch die trockene Wärme transportiert die Haut mehr Feuchtigkeit an die Oberfläche und trocknet aus. Auch unsere Augen sind betroffen: Rötungen, ein trockenes Gefühl, Brennen – das ist einfach unangenehm. Hier helfen ein bis zwei Sprühstöße des feuchtigkeitsspendenden und beruhigenden Avène Thermalwassers. Auch im Winter ein absolutes Must-have – sogar für Kontaktlinsenträger! Achten Sie zu- dem darauf, regelmäßig zu lüften, oder stellen Sie Luftbefeuchter, zum Beispiel mit Wasser gefüllte Schalen, auf die Heizung. Das sorgt für ein angenehmes Klima.

Unsere Winter-Wohlfühl-Tipps gegen trockene Haut:

  • 1

    Regelmäßig eincremen (tagsüber fetthaltig, abends feuchtigkeitsspendend)

  • 2

    Lauwarm duschen und baden

  • 3

    Mindestens zwei Liter pro Tag trinken (Wasser und ungesüßte Tees)

  • 4

    Räume regelmäßig lüften und Luftbefeuchtet einsetzen

  • 5

    Und vergessen Sie nicht, es sich einfach mal gutgehen zu lassen: ob regelmäßige Spaziergänge an der frischen Luft, ein Winter-Wellness-Programm zu Hause oder ein spannendes Buch und eine Tasse leckeren Tee!

    Cold Cream Reichhaltige Körpermilch

    Versorgt die Haut lang anhaltend mit Feuchtigkeit und stellt ihre Schutzbarriere wieder her.
    UVP 13,90€

    Hier geht's Produkt

    XeraCalm A.D Rückfettende Creme

    Wirkt extrem rückfettend und nimmt den durch trockene Haut verursachten Juckreiz.
    UVP 17,30€

    Hier geht's zum Produkt

    Mildes, reinigendes Peeling

    Entfernt schonend überflüssige Hautschüppchen.
    UVP 14,90€

    Hier geht's zum Produkt

    Akérat 30 Intensivpflege

    Mit 30 Prozent Urea für besonders trockene Hautstellen, z.B. den Ellenbogen.
    UVP 17,50€

    Hier geht's zum Produkt