Therapie und Beruhigung: Die Thermalklinik

Januar 2015

Kurtradition seit über 250 Jahren

Artikel lesen

Basierend auf der über 250-jährigen Kurtradition von Avène wurde 1990 die Thermalklinik unweit der Quelle wiedereröffnet. Unter ärztlicher Aufsicht werden Patienten mit entzündlichen Hauterscheinungen, wie Neurodermitis, chronischen Ekzemen, Psoriasis, Verbrennungen und Vernarbungsstörungen, in Form von Wasseranwendungen mit dem Thermalwasser von Avène behandelt.

maedchen_klinik-baed57d2e83c58518c3dbc7ff084d159
Ein Mädchen während der Behandlung in der Thermalklinik

Die Kur dauert in der Regel drei Wochen und wird auf die individuellen Bedürfnisse der Patienten abgestimmt. Basis aller Therapien ist das nachweislich reizlindernde, hautberuhigende und entzündungshemmende Thermalwasser, dessen Qualität permanent in den an die Klinik angeschlossenen Laboratoires Dermatologiques Avène überprüft wird. Hier hat man es sich auch zur Aufgabe gemacht, die Erkenntnisse über die einzigartigen Eigenschaften des Thermalwassers fortlaufend zu vertiefen und auf der Basis dieses einmaligen Quellwassers neue Produkte und Wirkstoffe zu entwickeln.
Eine weitere Besonderheit: Alle Eau Thermale Avène Produkte werden in den Produktionsstätten unweit der Quelle hergestellt, was ihre herausragende Qualität garantiert.

Weitere Informationen über die Avène Thermalklinik finden Sie hier.